Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Contra Heimarbeit
13.12.2013, 14:27
Beitrag: #1
Contra Heimarbeit
Da wesentlicher Contra Punkt gegen Heimarbeit schlägt erst bei größeren Verdiensten an. Hier geht es um das unbeliebte Thema: Buchführung. Keiner macht es gern, aber der Staat schreibt dies trotzdem vor. Hier bleiben einem nur zwei Möglichkeiten: Entweder man lagert die ganzen buchhalterische Angelegenheiten aus (kostet etwas) oder man kümmert sich selbst darum und versucht sich mit diesen Hilfen hier etwas die Arbeit zu erleichtern.

Wie regelt ihr das mit Buchhaltung und Steuer? Selbst oder durch einen Berater?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.05.2014, 09:34
Beitrag: #2
RE: Contra Heimarbeit
Naja, natürlich sollte man seine Ein- und Ausgaben schon aufführen, damit man auch sieht, dass sich die Heimarbeit rechnet.
Aber die Einnahmen sollten doch nicht so groß sein, dass man gleich eine Buchführung betreiben muss, oder doch?
Bei mir belaufen sich die Einnahmen nämlich weit unter dem Steuerfrei Betrag - so muss ich nicht einmal Einkommenssteuer darauf bezahlen.
Von welcher Größenordnung sprechen wir denn da bei dir?

"Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!"
Hans Gerlich
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.07.2014, 21:55
Beitrag: #3
RE: Contra Heimarbeit
Ich arbeite seit einigen Jahren von zu Hause aus. Meine Freundin und ich sind vor einem Jahr zusammen gezogen! Ich habe mir ein Homeoffice eingerichtet und arbeite von zu Hause. Mittlerweile ist es echt anstrengend für uns beide, wenn ich jeden Tag zu Hause bin. Und wenn dann noch Kunden kommen und in unser Badezimmer gehen, kann sie das gar nicht haben. Sie ist Studentin und selbst viel zu Hause. Da muss bald was passieren, dass ich mir ein Büro ausserhalb suche, damit man sich auch mal wieder mehr aufeinander freut. Sonst ist das wirklich schwer!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.08.2014, 09:34
Beitrag: #4
RE: Contra Heimarbeit
Wenn es eine Nebentätigkeit ist, die man ausübt, sollte das alles kein Problem sein. Wenn man allerdings selbstständig ist, sieht das wieder anders aus. Da muss dann wirklich die Buchführung gemacht werden. Es muss alles nachgehalten werden. Das hält oft von der Arbeit ab und ist nicht jedermanns Sache. In dem Fall würde ich die Buchführung auslagern. Es gibt viele Dienste, die das übernehmen. Oder man stellt eine 450Euro Kraft dafür ein. Beispielsweise eine junge Mutter, die sich etwas Geld dazu verdienen möchte. Da kann man dann flexible Arbeitszeiten anbieten und ist fein raus Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.09.2014, 12:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.09.2014 12:13 von morgenstern.)
Beitrag: #5
RE: Contra Heimarbeit
Hey,

das ist auf jeden Fall richtig, dass durch die Heimarbeit ein groesserer Mehraufwand auf Einem wartet, wenn der Verdienst ansteigt. Das ist etwa auch einer der Gruende, warum ich vor kurzer Zeit der Heimarbeit groesstenteils abgeschworen und mich da über ein Studium in Duesseldorf informiert habe.

Nachdem ich dieses abgeschlossen habe, moechte ich mich dann komplett selbstaendig machen Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation